Do, 21. Juni 2018

2 Schwerstverletzte

21.10.2007 14:32

Schwerer Verkehrsunfall auf der Ostautobahn

Zwei Schwerstverletzte hat ein Verkehrsunfall auf der Ostautobahn (A4) bei Bruck an der Leitha am Sonntag früh gefordert. Laut niederösterreichischer Sicherheitsdirektion war ein Autofahrer in Fahrtrichtung Ungarn aus bisher unbekannter Ursache nach rechts abgekommen und gegen die Leitschiene gestoßen, wodurch das Fahrzeug in die Höhe katapultiert wurde.

Der Pkw landete nach rund 30 Metern auf dem Dach, wurde nochmals in die Luft gewirbelt und gelangte erst nach 40 Metern außerhalb des Wildschutzzauns im Straßengraben zum Stillstand. Die beiden Insassen, die vermutlich nicht angegurtet gewesen waren, wurden aus dem Wagen geschleudert. Laut Polizei war bisher nicht zu eruieren, wer das Auto gelenkt hatte.

Die Verunglückten wurden in etwa zehn Metern Entfernung vom Wrack gefunden und nach ihrer Stabilisierung von den Rettungshubschraubern Christophorus 3 und 9 abtransportiert. Die Bergungsarbeiten bedingten eine einstündige Sperre der A4 in Richtung Ungarn.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.