Mo, 18. Juni 2018

Weiße Pracht

20.10.2007 14:56

Wintereinbruch ist vorerst ausgeblieben

In der Nacht auf Samstag gab es in weiten Teilen Österreichs den ersten Schneefall. In höheren Lagen, wie dem Salzkammergut, durften Kinder erstmals die Rodeln aus dem Keller holen. Tiefere Lagen und die Niederungen blieben laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) aber verschont. Der große Wintereinbruch sowie erwartete Verkehrsbehinderungen sind ausgeblieben.

Die meiste weiße Pracht gab es in der vergangenen Nacht im Bereich der Zentralalpen. Höchststände wurden mit 35 Zentimeter in Salzburg am Sonnblick (3.105 Meter) und 32 Zentimeter auf der Rudolfshütte (2.304 Meter) verzeichnet. Laut ZAMG ist in höheren Lagen auch am Sonntag noch mit Schnee zu rechnen. Spätestens zu Wochenbeginn wird dieser aber in Regen übergehen.

"Die Temperaturen sind aber für die Jahreszeit völlig normal", erklärte ein Meteorologe. Die Schneefallgrenze stieg bereits auf 700 bis 800 Meter, die Temperaturen gaben sich allerdings bescheiden bei vier bis maximal sieben Grad.

Das Wetter zum Sonntag wird kalt mit Temperaturen in der Nacht bei minus zwei bis drei Grad, ansonsten sind laut Meteorologen keine großen Temperatur-Unterschiede zu heute zu erwarten. Im Westen ist die Chance auf Sonne am höchsten, im Osten am geringsten. "Zu Wochenbeginn wird es mit dem leichten Winterzauber wieder vorbei sein und der Schnee in Regen übergehen", berichtete ein Fachmann der Hohen Warte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.