18.10.2007 16:51 |

Rekordhoch

Euro klettert auf höchsten Stand seit 1999

Der Euro hat am Donnerstag erneut ein Rekordhoch erreicht: Mit 1,4305 Dollar kletterte die europäische Gemeinschaftswährung in London auf den höchsten Stand seit ihrer Einführung im Jahr 1999.

Ein starker Euro verteuert die Exporte, da Abnehmer für Waren aus dem Euro-Raum deutlich mehr zahlen müssen. Auf der anderen Seite dämpft der schwache Dollarkurs die Auswirkungen des gestiegenen Ölpreises, da der Grundstoff traditionell in Dollar bewertet wird. Zugleich verbilligen sich für Urlauber der Eurozone Reisen in die Vereinigten Staaten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).