Mo, 16. Juli 2018

Gauner überführt

17.10.2007 20:11

¿DNA-Puzzle¿ überführte Bohrer

Fast einen Monat hat es gedauert, bis der gefürchtete Fensterbohrer nicht nur gefasst, sondern mit Hilfe eines „DNA-Puzzles“ endgültig überführt worden ist. Der Kroate (42) hatte bei uns 91 Einbrüche begangen, ehe er nach weiteren 40 Coups in Tirol verhaftet werden konnte.

Der nun teilweise geständige Kroate (42) hatte in den Jahren 2001 und 2002 in Traun als Kellner gearbeitet. Von Anfang Juli bis Mitte August 2007 dürfte der Verdächtige, für den die Unschuldsvermutung gilt, mit der Polizei Katz und Maus gespielt haben. Er soll in Linz, Leonding und Wels insgesamt 91-mal hölzerne Terrassentüren aufgebohrt und mit einem Werkzeug die Klinken aufgedrückt haben. Die Beute war verhältnismäßig mager, betrug 18.000 Euro. Der Gesamtschaden war allerdings um vieles höher.

Bei der unheimlichen Serie, die der Bevölkerung den Seelenfrieden raubte, konnten die Kriminalisten aber drei verschiedene DNA-Fragmente sichern - und daraus schließlich den „genetischen Fingerabdruck“ des Fensterbohrers basteln.

„Ein DNA-Gutachten kostet mehrere hundert Euro, aber das hat sich in diesem Fall wirklich ausgezahlt“, freut sich Rudolf Keplinger vom Landeskriminalamt über den Fahndungserfolg.

 

 

Foto: SID Tirol

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.