Fr, 22. Juni 2018

Live-Kahlschlag

17.10.2007 15:46

Hilary Swank lässt Haare in "Oprah Winfrey Show"

Geldspenden für einen guten Zweck erfreuen sich unter Promis großer Beliebtheit: Sie polieren das Image auf und bringen nebenbei auch steuerliche Vorteile mit sich. Für eine wirklich ungewöhnliche Spende hat sich US-Schauspielerin Hilary Swank entschieden: Sie lässt sich in einer TV-Show live die Mähne rasieren und spendet ihr Haupthaar Krebspatienten.

Schon bald wird die brünette Mähne von Doppel-Oscarpreisträgerin Hilary Swank ("Boys Don't Cry" und "Million Dollar Baby") den Kopf einer anderen Frau zieren. Die 33-jährige Schauspielerin spendet ihr Haupthaar nämlich im Rahmen einer Kampagne des Haarpflegemittel-Herstellers Panthene für Krebspatienten. Die ungewöhnliche Aktion soll Männer und Frauen dazu ermutigen, an Krebs erkrankten Menschen ihre Haare zu überlassen.

Der Kahlschlag auf Swanks Kopf wird noch dazu von Millionen von Zuschauern verfolgt werden können - geschoren wird schon in wenigen Wochen in der populären "Oprah Winfrey Show". "Ich lasse meine Haare seit Monaten wachsen und bekomme ständig Komplimente dafür. Umso besser für die Frau, die sie wirklich braucht", sagte Swank gegenüber der US-Zeitung "USA Today".

Swank musste im Laufe ihrer Karriere schon einmal Haare lassen: Für ihre Rolle im Drama "Boys Don't Cry", in dem sie einen als Mädchen verkleideten Burschen spielte, ließ sie sich ebenfalls die langen Haare abschneiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.