Mi, 22. August 2018

Preise steigen

16.10.2007 20:44

Inflation im September wieder bei 2,1 Prozent

Die Inflationsrate für September 2007 beträgt gegenüber dem Vorjahresmonat 2,1 Prozent. Nach einem vorübergehenden Rückgang auf 1,7 Prozent im August erreichte sie damit das Niveau der frühen Sommermonate (Juli: 2,1 Prozent, Juni und Mai jeweils 2,0 Prozent), hat die Statistik Austria errechnet. Hauptverantwortlich für diesen deutlichen Anstieg waren demnach merkliche Verteuerungen bei den Grundbedürfnissen Wohnen, Wasser und Energie sowie bei Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränken.

Nahrungsmittel stiegen zwar im letzten Monat kaum, im Jahresvergleich wurden sie allerdings um 3,7% teurer. Die stärksten Preissprünge gab es laut Statistik Austria bei Molkereiprodukten. Um auf den Durchschnittswert von 3,7% zu kommen, muss man die Verbilligungen z. B. bei Salat (-20%) oder manchen Obstsorten (Trauben -19%, Äpfel -8%) einrechnen. Teurer waren auch Bekleidung und Schuhe sowie Treibstoffe, die im August noch preisdämpfend wirkten.

Die Gesamtinflation wird weiterhin vor allem von Verbilligungen bei Telefongebühren gebremst (Grundentgelt für Handys -16%), auch Flugtickets (-39%) sind ein statistischer "Ausreißer". Der speziell für Ältere ermittelte "Pensionistenindex" ergab für September ein Plus von 0,4%. Gegenüber dem Vormonat (August 2007) ist das durchschnittliche Preisniveau in Österreich um 0,2 Prozent gestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.