Mi, 20. Juni 2018

Kosten immer höher

13.10.2007 20:05

4000 Euro mehr Haushaltsausgaben!

Als der Euro vor sechs Jahren eingeführt wurde, versprach man, es werde keine Teuerungen geben. Aber nach und nach verschob sich das Komma: Was 1000 Schilling gekostet hatte, war bald 100 Euro (1376,03 Schilling) teuer. Im Haushalt sind die Ausgaben um 14 Prozent gestiegen. 4000 Euro mussten die Oberösterreicher im Jahr 2006 mehr ausgeben als noch 2001. Bildung wurde um ein Drittel, Gesundheit um 24 Prozent teurer.
Ein durchschnittlicher Haushalt in Oberösterreich hat im Jahr 2006 um 4000 Euro mehr ausgegeben als noch 2001 – eine Steigerung von 14 Prozent. Etwa 41 Prozent des Einkommens eines Oberösterreichers gehen für tägliche Kosten drauf: davon 18 Prozent für Essen und Wohnen; Mobilität, Telefonieren und Internet schlagen mit 17 Prozent zu Buche, Einrichtung und Kleidung mit jeweils etwas unter zehn Prozent.


Von 1997 bis 2001, in den fünf Jahren vor der Euro-Einführung, stiegen die Preise um gut 6,6 Prozent an – in den vergangenen fünf Jahren (2001 bis 2006) um mehr als sieben Prozent.


Besonders teuer kommt die Ausbildung: Die Kosten stiegen in sechs Jahren um mehr als ein Drittel. Gleich danach folgen die Gesundheitsausgaben – 24 Prozent mehr als noch im Jahr 2000 zahlen die Oberösterreicher nun für Medikamente, Arzt- und Spitalsrechnungen. Einzig die Ausgaben für Tabakwaren sind um sieben Prozent gesunken – aber wohl nur, weil weniger geraucht wird…





Foto: Christoph Gantner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.