11.10.2007 21:52 |

Herzversagen

Tiroler beim Sammeln von Smaragden gestorben

Im Habachtal in Bramberg (im Salzburger Pinzgau) ist am Donnerstag ein 68-jähriger Tiroler beim Smaragdsammeln tot zusammengebrochen. Zwei Bergkameraden hatten den Mann aus Innsbruck gegen 16.00 Uhr rund 400 Meter oberhalb einer Hütte am Boden liegend aufgefunden, der Sprengelarzt stellte als Todesursache Herzversagen fest.

Der Mann wollte nach der Suche von Smaragden zur Hütte zurückkehren. Doch seine zwei Bekannten warteten dort vergeblich auf ihn. Gemeinsam mit dem Hüttenwirt machten sie sich auf die Suche nach den Vermissten. Zuerst fanden sie einen Rucksack, dann den regungslosen Innsbrucker. Der Notarzt des zur Hilfe gerufenen Rettungshubschraubers Alpin Heli 6 konnte nur mehr den Tod des Tirolers feststellen.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol