Mi, 20. Juni 2018

Doku-Satire "Sicko"

10.10.2007 15:29

Michael Moore als "Rächer der Versehrten"

Fast 46 Millionen von rund 302 Millionen Amerikanern haben keine Krankenversicherung, und pro Jahr werden rund eine halbe Million Haushalte wegen medizinischer Behandlungskosten zahlungsunfähig. Weil die Pharma-Lobby George W. Bush pusht und die Freigabe billigerer Arzneimittelimporte torpediert. Der Mann, der solche Fakten an die große Glocke hängt, ist einmal mehr Michael Moore, Amerikas letzter Rebell und Doku-Satiriker. In gewohnt lakonischer Art seziert Moore diesmal das US-Gesundheitssystem, das im künstlich herbeigeführten Tiefschlaf dämmert - und dabei ist ihm kein Kniff zu tief...

So schippert Moore mit einer Gruppe gesundheitlich schwer bedienter Ground-Zero-Helfer Richtung Kuba, wo diese, Fidel sei Dank, medizinisch bestens versorgt werden. Die Klinik unter Palmen lässt grüßen! Auch die plakativen Seitenblicke in Sachen Patientenbetreuung in good old Europe lassen die USA desaströs abschneiden.

Anfeindungen prallen an Moore wie immer ab. Es ist, als wollte man einen T-Rex mit einer Federboa verdreschen... Und so hält der provokante "Anwalt der kleinen Leute" bestehende Vorerkrankungen eines ganzen Polit-Systems akribisch in seiner filmischen Anamnese fest.

Von Christina Krisch, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.