Do, 21. Juni 2018

Massenkarambolage

10.10.2007 13:42

Acht Fahrzeuge auf A1 ineinandergekracht

Auf der Westautobahn (A1) in Oberösterreich haben sich am Mittwochmorgen im dichten Frühnebel zwei Unfälle ereignet. Bei einer Massenkarambolage zwischen Regau und Steyrermühl krachten gegen 5.30 Uhr zwei Lkws und sechs Pkws ineinander. Ein zweiter Unfall ereignete sich in der Nähe von Vorchdorf, wo der Fahrer eines Kleintransporters einen auf der Fahrbahn liegenden Gegenstand übersah.

Nach der Karambolage zwischen Regau und Steyrermühl standen die Lkws quer zur Fahrbahn, die Autobahn wie auch die Auffahrt Regau mussten gesperrt werden. Einer der Lkws hatte Hackschnitzel geladen, die in Folge des Unfalls auch auf der Gegenfahrbahn landeten, wodurch nur der Pannenstreifen befahrbar war. Die Polizei geht nach ersten Informationen von ein bis zwei Verletzten aus. Die Aufräumarbeiten könnten noch Stunden dauern. Der Verkehr muss zwischen Regau und Steyrermühl über Bundesstraßen umgeleitet werden, kilometerlange Staus in diesem Bereich waren daher die Folge.

Fahrer übersieht Gegenstand auf Fahrbahn
Ein weiterer Unfall ereignete sich zwischen Voralpenkreuz und Vorchdorf. Dabei prallte ein Kleintransporter in einem Baustellenbereich auf einen Gegenstand, der auf der Fahrbahn lag. Dabei wurde niemand veletzt. Die Unfallstelle wurde mittlerweile geräumt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.