Fr, 22. Juni 2018

"Hans im Glück"

10.10.2007 14:17

Doch kein Kreuzbandriss bei Abfahrer Grugger

Glück für Hans Grugger. Der Salzburger Pechvogel ist bei seinem Trainingssturz am Montag in Sölden mit einer leichteren Verletzung davongekommen. Der Abfahrtsspezialist hat laut einer Magnetresonanzuntersuchung vom Dienstag im UKH Schwarzach keinen Bänderriss sondern eine leichte Kapselverletzung im linken Knie erlitten.

Grugger (im Bild mit seiner Mutter), der erst im April dieses Jahres einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten hatte, muss laut ÖSV-Teamarzt Wegscheider aber eine 10- bis 14-tägige Trainingspause einlegen.

Der grippeerkrankte Benjamin Raich ist auf dem Weg der Besserung und kann am Freitag wieder mittrainieren. Auch die leichten Rückenverletzungen von Mario Matt und Michael Walchhofer sind am Abklingen, die beiden sollten in den nächsten Tagen wieder fit, so der Teamarzt.

Sollte es sich tatsächlich "nur" um eine Kapselverletzung handeln, würde Grugger  wohl schon in zwei Wochen wieder auf seinen Skiern trainieren können. "Ein Seuchentag", stöhnte Giger, der zudem von der Grippeerkrankung Benjamin Raichs erfahren musste und über das schwer verissene Kreuz Michael Walchhofers klagte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.