Mo, 25. Juni 2018

Neuer Sex-Skandal?

09.10.2007 10:24

Nach Einbruch fehlen Britney Spears Pornovideos

Britney Spears kommt nicht zur Ruhe: Nachdem sie vergangene Woche das Sorgerecht für ihre beiden Söhne zumindest vorerst verloren hat, ist am Wochenende angeblich bei ihr eingebrochen worden. Dabei sollen Pornovideos (darunter auch eines, das die 25-Jährige in „Aktion“ zeigt) und delikate Fotos gestohlen worden sein. Steht Britney vor einem neuen Sexvideo-Skandal?

Stimmt die Einbruchsstory, wäre es das dritte Sex-Video Britneys, das der Welt angedroht wird. Zunächst hatte es geheißen, dass sie und ihr damals Noch-Ehemann Kevin Federline ein Heimvideo gedreht hätten und er es im Zuge des Streits um das Sorgerecht für die beiden Kinder Sean Preston (2) und Jayden James (1) an die Öffentlichkeit bringen wollte.

Sexvideo Nummer 2 hat angeblich ein One Night Stand Britneys vor wenigen Monaten während ihres Urlaubs auf Hawaii gedreht – ohne Britneys Wissen. Und auch dieses Band wäre schon veröffentlicht worden, würde sich Brits Bettgenosse nicht ob seiner lediglich gewöhnlichen horizontalen Leistungen schämen, wie er selbst sagte.

"Sie ist am Boden zerstört"
Das Band, das Britney jetzt am Wochenende angeblich abhanden gekommen ist, wäre also Sex-Tape Nummer 3. Oder das erste, das es vielleicht sogar tatsächlich an die Öffentlichkeit schafft. Eine Aussicht, die Britney den letzten Nerv raubt. Die britische „Sun“ zitiert eine Quelle mit den Worten: „Britney ist am Boden zerstört. Wenn jemand bei dir einbricht, ist das schon schlimm genug, aber wenn du berühmt bist und einige sehr persönlichen Dinge geraubt worden sind, ist das zehnmal schlimmer.“

Neben Pornovideos sollen Britney auch delikate Fotografien und Bilder ihrer beiden Söhne abhanden gekommen sein. Außerdem vermisse die 25-Jährige Sex-Spielzeug und Domina-Outfits...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.