09.10.2007 07:48 |

Ausgerutscht

Urlauberin stürzt 200 Meter in die Tiefe

Ihre Vorliebe für hochhackiges Schuhwerk ist einer 50-jährigen Urlauberin am Montag in Osttirol beinahe zum Verhängnis geworden: Mit ihrem Mann war die Deutsche abseits eines Weges in Gaimberg bei Lienz unterwegs, als sie mit ihren Stöckelschuhen den Halt verlor, ausrutschte und 200 Meter über steiles Gelände abstürzte. Mit Hilfe eines Seils konnte die Verletzte von einem Hubschrauber aus geborgen werden.

Mit einem deutschen Handy hatte der Mann der Abgestürzten versucht, den Unfall zu melden - vergeblich. "20 Minuten lang rannte er, bis er zu einem Bauernhof kam", so Flugretter Wolfgang Guggenberger. Da die Schwerverletzte in einem dichten Waldstück lag, rückten Bergretter aus.

Die Alpinisten versorgten ihre schweren Verletzungen, bereiteten die Frau für den Abtransport vor und trugen sie an eine lichte Waldstelle. Mit dem 60-Meter-Bergeseil konnte sie dann von Guggenberger und Notarzt Franz Granig vom Osttiroler Rettungshelikopter C7 aufgenommen werden.

Guggenberger: "Die Urlauberin war derart schwer verletzt, dass wir sie noch am Bergetau hängend ins Spital nach Lienz fliegen mussten."

von Hannes Wallner, Kronen Zeitung; Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen