Pop-Art trifft Dada

Dirigentin Maria Chiu als Malerin

Maria Chiu ist eine stille Künstlerin, auch wenn sie ganze Orchester dirigiert und auf der Palette kräftige Farben bevorzugt. Sie absolvierte Musik- und Kunststudien und erwarb sich als Dirigentin unter anderen vom Jeunesse-Orchester Linz und an der Wiener Kammeroper Lorbeeren. Die „OÖ-Krone“ stellt sie als Malerin vor.
Die Biographie der Taiwanesin (32), die mit zwei Jahren nach Österreich kam, ist beachtlich. Neben der professionellen Musikausbildung studierte sie bei Hubert Schmalix an der Akademie für bildende Künste in Wien. Chiu sagt: „Mich interessieren die psychologischen Facetten des Menschen, wie Schmerz, Tod, Liebe, Eitelkeit.“


Dafür findet sie moderne „Denk-Bilder“. Sie verbindet stilistisch grafische Präzision und Dingnähe mit einer gewissen ironischen Provokation. Pop-Art trifft auf Dada. Erzählt werden Geschichten: Eine „Beauty-Queen“ entblößt sich selbst und der Sänger Orpheus wird von seinen Fans zerfleischt. Die dämonischen Figuren entspringen unserer erhitzten modernen Gesellschaft und halten dieser auch noch den Spiegel vor.


Als Taiwanesin bleibt Chiu von fernöstlichen Traditionen in der Lebensgestaltung beeinflusst. Die Lehren von Ying und Yang fließen in ihre Kunst ein: „Ich versuche trotz Bewegung und Verdrehtheit in den Darstellungen eine gewisse Balance herzustellen, sodass man das Gefühl hat, es müsse so sein.“











Foto: Horst Einöder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen