Mo, 18. Juni 2018

Großbrand

06.10.2007 19:04

Kein Telefon - halbes Anwesen brannte nieder

Bei einem Großbrand in Aschach an der Steyr stand in der Nacht zum Samstag die Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens in Flammen. Der Pensionist Martin H. (68), der selbst kein Telefon hat, musste zu seinem zehn Minuten entfernten Nachbarn laufen, um von dort aus die Feuerwehr zu alarmieren.

In dem landwirtschaftlichen Anwesen in Aschach an der Steyr wohnt der 68-jährige Pensionist Martin H. ganz alleine, besitzt auch kein Telefon. Mitten in der Nacht um 1.45 Uhr brach dann in der Scheune ein Feuer aus. Als der Landwirt die Flammen bemerkte, musste er sich zuerst auf den Weg zu seinem zehn Minuten entfernten Nachbarn machen. Von dort aus konnte er dann die Feuerwehr alarmieren.

Die Scheune stand bereits in Vollbrand, und die Flammen breiteten sich langsam auf den Dachstuhl des Wohnhauses aus, als die Freiwillige Feuerwehr mit acht Einsatzwagen und etwa 150 Helfern bei dem Anwesen eintraf. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 80.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Großbrand niemand.

 

 

 

Symbolfoto: Klemens Groh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.