Fr, 22. Juni 2018

Weltenbummler

06.10.2007 16:10

Brite beendet 13 Jahre lange Weltumrundung

Erschöpft und ausgemergelt von den Strapazen seiner 13 Jahre dauernden Reise hat der britische Abenteurer Jason Lewis am Samstag seine Weltumrundung beendet. Die letzten Meter seiner 74.000 Kilometer langen Reise legte der 40-Jährige in der Themse zurück, bevor er unterstützt durch Fans sein Boot über den Nullmeridian in Greenwich trug.

"Ich bin überwältigt", sagte der Abenteurer dem Fernsehsender Skynews sichtlich außer Atem. "Ich kann es nicht glauben... 13 Jahre! Das war eine lange Reise." In Greenwich hatte Lewis im Juli 1994 seine Weltreise begonnen.

Die Weltumrundung meisterte Lewis einzig durch die Kraft seiner Muskeln. Mittels Pedalantrieb steuerte er sein acht Meter langes Boot "Moksha" nicht nur durch den Ärmelkanal, sondern auch durch den Atlantischen, den Pazifischen und den Indischen Ozean. Den Landweg legte er zum Teil auf Rollschuhen zurück, teilweise wanderte er oder fuhr auf einem Mountainbike.

An Abenteuern mangelte es dem 40-Jährigen nicht. Im Atlantischen Ozean erlitt er Schiffbruch, in Australien verfolgte ihn ein Krokodil und in Ägypten wurde er der Spionage verdächtigt. Richtig außer Gefecht setzte ihn jedoch nur ein Vorfall: Als ein Auto den Rollschuh fahrenden Lewis in den USA niederriss, brach er sich beide Beine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.