So, 24. Juni 2018

Uraufführung

05.10.2007 18:33

Tag und Nacht verdreht

„Olga ist verdreht“ heißt das jüngste Stück von Elisabeth Vera Rathenböck, das am Freitag im Linzer Theater des Kindes seine heftig beklatschte und betrampelte Uraufführung erlebte. Olga ist nämlich ein richtig süßer, aufgeweckter Fratz, und der Papa einer, der offenbar wirklich gerne (mit-)spielt…

Was macht Papa eigentlich, wenn Olga schläft? Müssen Erwachsene überhaupt noch schlafen? Und wie ist das, wenn Papa im Büro sitzt? Lauter Fragen, die die kleine Olga nicht schlafen lassen. Und deshalb machen sie und ihr Papa die Nacht zum Tag und vertauschen für einige Stunden ihre Rollen - mit einem hinreißenden Schluss, den ich aber keinesfalls verrate!

Rathenböck hat eine ebenso einfache wie pfiffige Geschichte konstruiert, an der das kleine Publikum seine Freude hat und auch eifrig gute Ratschläge gibt. Für Wanda Dziak als Olga ist es ein wunderbarer Einstand im Theater des Kindes, Thomas Schächl zieht als Vater alle Register von (ein bisschen) streng bis hin zum Slapstick. Michaela Obertscheiders Inszenierung ist straff, kindgerecht und witzig. Der einzige Schwachpunkt: die ein wenig holprig klingenden Lieder.

Theater des Kindes, Langg. 13; nächste Vorstellungen heute, Sa, u. morgen, jeweils 16 Uhr

 

 

Foto: Herzenberger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.