Mi, 20. Juni 2018

Deutliche Worte

05.10.2007 16:54

Zukunft von Wurz bei Williams mehr als ungewiss

Dass Alexander Wurz auch in der nächsten Formel-1-Saison wieder für das Williams-Team fahren wird, scheint ziemlich ungewiss. Teamchef Frank Williams hat am Freitag bei einer Pressekonferenz im Rahmen des Grand Prix in Shanghai die Zukunft des Niederösterreichers bei seinem Team äußerst stark infrage gestellt.

Demnach bescheinigte Williams seinem japanischen Testfahrer Kazuki Nkajima das Potenzial für einen künftigen Stammfahrer und meinte überdies sinngemäß, dass er sich bei Wurz darüber nicht im Klaren sei.

"Alex war sehr verlässlich, aber ich bin mir nicht sicher, ob er nächstes Jahr wieder fahren wird", fand Williams recht deutliche Worte. "Bei Nakajima ist es zu früh zu sagen, ob er eine außergewöhnliche Karriere haben wird. Aber ich glaube, er hat das Zeug zur Formel 1." Der 22-jährige Asiate hatte Wurz am Freitag im ersten freien Training zum China-Grand-Prix ersetzt, wo er Rang neun belegte. Wurz war in Session zwei 26/100 langsamer und wurde lediglich 16.

Frank Williams: "Nico ist ein künftiger Star"
Nakajima ist der Sohn des früheren Formel-1-Fahrers Satour Nakajima und ein Mitglied in Toyotas Ausbildungsprogramm. Er testet seit November bei Williams. Wurz stieg erst heuer nach einer fünfjährigen Phase als Testfahrer wieder in die Piloten-Hierarchie auf. Sein deutscher Teamkollege Nico Rosberg ist indes unangetastet. "Ich glaube, Nico ist ein künftiger Star", sagte Williams über den Sohn des finnischen Ex-Weltmeister Keke Rosberg. Wurz selbst war vorerst für einen Kommentar nicht zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.