Fr, 22. Juni 2018

Preissteigerung

05.10.2007 14:06

10-Dollar-Münze um fünf Millionen Dollar verkauft

Eine seltene Zehn-Dollar-Goldmünze (im Bild) aus den USA hat ihrem Besitzer fünf Millionen Dollar eingebracht. Die Münze mit dem Adler auf der einen und einer Turban tragenden "Miss Liberty" auf der anderen Seite zeigt das Datum 1804, wurde tatsächlich aber erst 1834 im Auftrag des damaligen Präsidenten Andrew Jackson geprägt.

Sie diente als diplomatisches Gastgeschenk während einer Handelsmission in Asien. Weltweit existieren nur noch vier Münzen dieser Art.

Die Münze hat eine beachtliche Wertsteigerung hinter sich: 2003 kostete sie eine Millionen Dollar, 2005 waren es schon 2,47 Millionen und jetzt sind es fünf Millionen. Verkäufer und Käufer blieben unbekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.