05.10.2007 17:14 |

Pädophiler Mann

Vorarlberger vergeht sich an fünf Mädchen

Ein 66-jähriger Mann aus Götzis im Bezirk Feldkirch soll fünf Mädchen im Alter von zehn bis 14 Jahren über Wochen hinweg sexuell missbraucht haben. Nach Angaben des Landeskriminalamts lockte der Frühpensionist die Mädchen aus der Nachbarschaft unter anderem mit Geld in seine Unterkunft, wo er sich an ihnen verging. Eine aufmerksame Nachbarin schöpfte Verdacht und verständigte über ihren Hausarzt die Polizei.

Der Mann bewohnt zwei Zimmer in einem Haus in Götzis und kannte die Mädchen. Er sprach sie an und überredete sie, zu ihm zu kommen. Unter anderem bot er den Mädchen auch Geld an.

Als einer Nachbarin auffiel, dass sich im Umfeld des Mannes immer wieder Mädchen aufhielten und sie auch einmal zwei der Mädchen bei ihm in der Wohnung sah, erzählte sie ihre Beobachtung ihrem Hausarzt, der die Polizei verständigte. Der Mann war bereits 1982 wegen Exhibitionismus aufgefallen.

Im Herbst 2006 vor Kindern onaniert
Die Übergriffe auf die Mädchen fanden überwiegend in den zu Ende gegangenen Sommerferien statt. Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, hat der Mann im Herbst 2006 außerdem vor spielenden Kindern onaniert. Der 66-Jährige ist geständig und wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Er wurde unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen bzw. von Unmündigen angezeigt. Laut Landeskriminalamt ist der geistige Zustand des Frühpensionisten nicht eindeutig einschätzbar, der Mann sei bei seinen Vergehen aber jedenfalls zurechnungsfähig gewesen.

Symbolbild / Foto: Martin Jöchl

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen