Di, 26. März 2019
04.10.2007 19:42

Kater Fridolin

Startschuss für Schülerolympiade

Nächste Woche fällt der Startschuss zur dritten oberösterreichischen Schülerolympiade! Präsentiert von der „Krone“ und unterstützt von der Raiffeisen Landesbank und Thalia, sind dabei 16.000 Kinder der vierten Volksschulklassen aufgerufen, die Bildergeschichte „Kater Fridolin in Gefahr“ fertig zu schreiben.

Erinnern Sie sich? Bei der Premiere für Jungautoren wurde „das Koffergeheimnis“ gelüftet, im Vorjahr entstanden aus den vier Reizwörtern Nilpferd, Hubschrauber, Comic-Hefte und Marillenknödel kunterbunte Abenteuer. Heuer ist das Bild-Geschichten-Buch dran. Es geht um „Kater Fridolin in Gefahr“, gezeichnet von der bekannten Illustratorin Annett Stolarksi. Wie es ausgeht? Genau das sollen sich die Kinder ausdenken, erst die Bilder dazu malen und dann ihre Version niederschreiben. Bewertet wird nur die Geschichte, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Nächste Woche wird der Auftakt mit 600 Kindern im Linzer Raiffeisen-Forum gefeiert, es folgt die Verteilung der Mappen mit allen Infos - und natürlich den Fridolin-Bildern - in den Schulen. Und dann ran an die Stifte!

Auch die Lehrer sind von der Schülerolympiade begeistert. Es wird immer schwieriger, Kinder für „Abenteuer im Kopf“ zu motivieren. Da ist diese Aktion eine große Hilfe. Ideal sind Bildergeschichten auch für Kinder, die für ihre Ideen nur einen kleinen Stups brauchen...




Foto: Chris Koller

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die Zeit drängt
Wo findet Foda schnell „Mentalitäts-Monster“?
Fußball National
Flüchtlinge an Bord
„Unsere Lkw werden jetzt noch besser versperrt“
Oberösterreich
Österreich bleibt hart
Familienbeihilfe-Kürzung: Millionen-Streit mit EU
Österreich
Jetzt mitmachen!
Luxus-Sommer-Urlaub in Tirol gewinnen
Reisen & Urlaub

Newsletter