So, 24. Juni 2018

Familienplanung

03.10.2007 10:58

Schwangere Halle Berry will mehr Kinder

Sie ist zwar gerade erst im dritten Monat schwanger, doch Hollywood-Schauspielerin Halle Berry plant schon weiter: "Wir wollen es gleich danach wieder versuchen", erzählte die Oscar-Preisträgerin ("Monsters Ball") im US-Fernsehen über die weitere Familienplanung nach der Geburt ihres ersten Kindes.

Sie hätten "wirklich schwer" daran gearbeitet, Nachwuchs zu zeugen, bekannte die 41-Jährige in der "Oprah Winfrey"-Talkshow. Anfang September hatte Berry verkündet, dass sie mit ihrem Freund, dem kanadischen Model Gabriel Aubry, ein Kind erwarte. Erst nach etwa 35 Schwangerschaftstests sei endlich ein positiver Befund gekommen, offenbarte sie.

Zwei kinderlose Ehen
Der Hollywoodstar und das Model hatten sich im November 2005 während eines Fototermins für Versace kennengelernt. Berry war zuvor schon zweimal verheiratet. Die Ehen mit dem Baseball-Star David Justice und dem Sänger Eric Benet blieben aber kinderlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.