Sa, 23. Juni 2018

Leser-Wettbewerb

18.12.2007 13:30

Das sind die Gewinner der zweiten Runde!

Was für ein Rennen! Bis 6. November konnte in der zweiten Runde abgestimmt werden, aber nun stehen die Sieger der einzelnen Duelle fest. Welcher Hund in den Duellen "verspielt & aktiv vs. witzig & lustig", "schlau vs. schön" und "verschmust vs. Hundebaby" den Sieg für sich verbuchen konnte, erfährst du hier! Auch, wer bei den Katzen in den Kategorien-Duellen "verspielt & aktiv vs. witzig & lustig", "Katz & Co. vs. schön" und "verschmust vs. Katzenbaby" als Sieger hervorging, kannst du hier nachlesen!

Die Ergebnisse der Hunde-Duelle:

Duell 1:
Leser-Reporterin Barbara Weißenberger hat mit Hund "Sammy" im Duell "verspielt & aktiv vs. witzig & lustig" den tierischen Kandidaten "Jamie" von Elisabeth Ringhofer mit 52% hinter sich gelassen und somit den Sprung ins Halbfinale geschafft. Außerdem ist "Sammy" ab sofort der "Witzigste Hund des Jahres"!

Duell 2:
Leser-Reporter Helmuth Povoden konnte mit Hund "Balko" im Duell "schön vs. schlau" mit 61,5% den Sieg gegen Monika Heschls Hund "Jessy" erringen. Auch Schönling Balko kämpft nun im Halbfinale um den Titel des "Haustiers 2007" in der Kategorie "Hund" mit. 

Duell 3:
Auch für das Hundebaby 2007 - "Mandy", die Hündin von Leser-Reporterin Verena Horvath - geht es jetzt um die Wurst. Das Duell "verschmust vs. Hundebaby" mit Frodo, Hund von Nicole Brunner, ist zwar überstanden und mit 52,7% gewonnen, doch die Konkurrenz im Halbfinale ist hart!  

Wir gratulieren auch denjenigen Hundebesitzern, deren tierischer Kandidat den Sprung ins Halbfinale leider nicht geschafft hat. Alle Hunde haben trotzdem einen kleinen Sieg zu verbuchen:

Elisabeth Ringhofer und Hund "Jamie", der in der Kategorie "verspielt & aktiv" elf andere tierische Kandidaten hinter sich lassen und den ersten Platz erringen konnte.

Monika Heschl und ihrer schlauen Hündin "Jessy", die es bis in die zweite Runde geschafft hat und "Schlauster Hund 2007" wurde!

Nicole Brunner und "Frodo", der es in der Kategorie "verschmust" ganz nach oben geschafft hat. Auch wenn er im Halbfinale leider nicht mehr dabei ist - der "Knuddeligste Hund 2007" ist er trotzdem!


Die Ergebnisse der Katzen-Duelle:

Duell 1:
Leser-Reporter Lukas Widmayer darf sich freuen, denn sein Kater "Seppi" hat im Duell "verspielt & aktiv vs. witzig & lustig" seinen Mitstreiter "Bärli", seines Zeichens Hauskatze von Klaudia Völkl, in die Schranken verwiesen. Mit satten 85,6% steigt er in die nächste Runde auf.

Duell 2:
Mit 91,4% hat "Cindy", Katze von Leser-Reporterin Ingrid Krahl, im Duell "schön vs. Katz & Co." "Jessy", die beste Freundin von "Sammy", auf die Plätze verwiesen. Außerdem darf sich "Cindy" ab sofort als "Schönste Katze Österreichs" bezeichnen!

Duell 3:
Keine leichte Entscheidung für die Leser war es offenbar, sich im Voting "verschmust vs. Katzenbaby" zu entscheiden. Das Rennen gemacht hat schließlich das Katzenpärchen "Maxi" & "Malin" von Leser-Reporterin Helene Huber, das mit 61,3% den Sprung ins Halbfinale schaffte. Die Katzenbabys, eingesendet von Christoph Riml, haben den Anschluss ans Halbfinale zwar verpasst, aber immerhin sind sie ab sofort nur noch als "Katzenbabys 2007" anzusprechen.

Natürlich gratulieren wir auch denjenigen Katzenbesitzern, deren tierischer Kandidat den Sprung ins Halbfinale leider nicht geschafft hat. Alle Katzen sind trotzdem kleine Gewinner:

So kann Leser-Reporterin Klaudia Völkl zurecht stolz darauf sein, dass sie mit "Bärli" in der Kategorie "verspielt & aktiv" den ersten Platz gemacht und elt Kandidaten ausgestochen hat. Auch, wenn es dieses Jahr nicht für eine Teilnahme im Halbfinale gereicht hat ...

Diese Freundschaft bleibt trotzdem bestehen: "Jessy" und ihr tierischer Kollege "Sammy" sind so gar nicht Hund und Katz. Nichts kann die beiden trennen. Auch dass sie es, zusammen mit Herrchen Stefan Weißenberger, leider nicht in die nächste Runde geschafft haben. Macht nix, denn schließlich sind die beiden das Siegerpaar der Kategorie "Katz & Co."!

Auch die namenlose Katzenbande von Leser-Reporter Christoph Rieml muss nicht traurig sein. Nächstes Jahr gibt es eine neue Chance! Und, immerhin: Zum Sieg in der Kategorie "Katzenbaby" hat es allemal locker gereicht. Gratulation!

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.