Mi, 20. Juni 2018

Schul-Hänseleien

02.10.2007 09:09

Schüler attackiert Kollegen mit Küchenmesser

Ein 14-Jähriger hat am Montag einen um ein Jahr älteren Mitschüler mit einem Küchenmesser vor der Polytechnischen Schule in Hallein im Tennengau attackiert. Der angegriffene Bursche wurde im Bereich des Halses, des Rückens, sowie des rechten Oberarmes verletzt. Motiv für die Tat dürfte ein länger andauernder Streit der beiden gewesen sein, so die Polizei.

Der Messer-Attacke vorausgegangen waren Hänseleien zwischen Angreifer und Opfer, wobei der 14-Jährige vor rund einer Woche mit einem "orangen Gegenstand" beworfen worden sein soll. Der Bub fasste deshalb am Sonntag den Entschluss, ein Messer in die Schule mitzunehmen und seinen Kontrahenten nochmals zur Rede zu stellen.

Da sein Kontrahent nach Ansicht des 14-Jährigen nicht einsichtig war, nahm er das Küchenmesser aus der mitgeführten Plastiktasche, attackierte gegen 7.45 Uhr seinen Schulkollegen und stach mehrere Male auf ihn ein.

Der 15-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Hallein gebracht. Er konnte ambulant versorgt und dann in häusliche Pflege entlassen werden. Der 14-Jährige, der geständig ist, wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft und des Untersuchungsrichters in die Jugenvollzugsanstalt Salzburg eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.