24.09.2007 14:03 |

Mordversuch

Streit um Computer: Vater schießt Sohn in Kopf

Ein Streit zwischen Vater und Sohn um den Platz am Computer - wer darf jetzt surfen? - ist im deutschen Horhausen eskaliert: Der 56-jährige Vater schoss seinem 16-jährigen Kind in den Kopf.
Als die Auseinandersetzung am Samstag um den gemeinsam genutzten Computer eskalierte, vergaß sich der Vater im Zorn. Er holte seine Schrotflinte und schoss seinem Sohn in den Kopf.


Nach dem Schuss gelang es dem älteren Bruder des Opfers, seinen Vater zu entwaffnen. Der Bruder rief auch die Rettung, die den schwer verletzten 16-Jährigen, der mittlerweile außer Lebensgefahr ist, ins Spital brachte. Der Vater wurde verhaftet, dem 56-Jährigen wird versuchter Mord vorgeworfen. Er hat die Tat gestanden.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).