24.09.2007 18:20 |

Mutter in Panik

Kind im Wagen: Frau will rollendes Auto stoppen

Im oberösterreichischen Neustift im Mühlkreis ist am Sonntagabend ein Auto samt darin sitzendem Kleinkind in einen Bach gestürzt. Die Mutter des Kindes verletzte sich beim verzweifelten Versuch, den Wagen zu stoppen.

Die 32-jährige Frau aus Untergriesbach in Bayern wollte das Mädchen auf einem Parkplatz aus dem Auto holen. Plötzlich begann der Wagen zu rollen. Die Mutter des vierjährigen Mädchens wollte voller Verzweiflung das rollende Fahrzeug anhalten und klammerte sich an ihm fest. Die Frau wurde 15 Meter weit mitgeschleift und verletzt.

Das Auto stürzte schließlich über eine Böschung und in den Bach. Der Wagen musste von der Feuerwehr geborgen werden. Das Kind, das angeschnallt war, kam ohne Verletzungen davon. Ein technischer Defekt der Handbremse dürfte den Unfall verursacht haben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol