23.09.2007 13:21 |

Funkenflug

Oststeirer bei Explosion in Klärgrube schwer verletzt

Ein Pensionist ist am Samstag in der Oststeiermark bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden. Dies teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark mit. Der 56-Jährige wollte die Griffe des Betondeckels seiner fast vollen Kläranlage reparieren. Da er den 150 Kilogramm schweren Deckel nicht herunter heben konnte, kniete sich der Mann hin und begann am Eisengriff zu schweißen. Kurz darauf entzündeten beim Schweißen entstandene Funken das Klärgas aus der Grube, es kam zu einer heftigen Explosion.

Der Unfall passierte gegen 16.00 Uhr in Hainsdorf im Schwarzautal. Der Mann erlitt bei der Explosion Verbrennungen zweiten Grades im Gesicht und an der linken Hand. Zum Glück war seine Ehefrau am Hof, sie alarmierte die Einsatzkräfte. Der Oststeirer wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber des ÖAMTC in die 1. Chirurgie des LKH Graz geflogen, so die Polizeiinspektion Wolfsberg im Schwarzautal.

Symbolbild; Foto: Klemens Groh

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol