21.09.2007 11:14 |

Feuer-Opfer

Ein Toter bei Wohnungsbrand in Hallein

In Hallein (Salzburg) ist in der Nacht auf Freitag ein Mann bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Die Leiche des 57-Jährigen wurde gegen 2.00 Uhr früh von Einsatzkräften entdeckt, die das Feuer in dem Mehrparteienhaus bekämpften. Der Freiwilligen Feuerwehr Hallein gelang es eine halbe Stunde später, die Flammen endgültig unter Kontrolle zu bringen.

Die Feuerwehrmänner waren mit schwerem Atemschutz ausgerüstet und hatten im Stiegenhaus vor allem gegen dichten Rauch und starke Hitze zu kämpfen. Für einen der Wohnungsmieter kam jede Hilfe zu spät. Er wurde von der Gendarmerie tot aus seinem Schlafzimmer geborgen.

Den Mieter im darüber liegenden Stockwerk konnte die Feuerwehr mittels Drehleiter bergen. Der 48-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Hallein eingeliefert, kam jedoch glimpflich davon.

Brandherd Wohnküche
Die genaue Brandursache war vorerst unklar, das Feuer dürfte sich von der Wohnküche aus ausgebreitet haben. Eine Obduktion des Toten wurde angeordnet, Fremdverschulden ist den Behörden zufolge aber auszuschließen.

Bild: Klemens Groh

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol