19.09.2007 12:33 |

Tod am Berg

42-Jähriger stirbt im Steinernen Meer

Mit einem Toten und einem Schwerverletzten hat am Dienstagabend eine Bergwanderung dreier deutscher Urlauber im Salzburger Pinzgau geendet. Die Männer waren trotz heftigen Schneefalls in über 2.000 Meter Seehöhe unterwegs. Einer von ihnen schaffte den Weg zur Ingolstädter Hütte auf 2.119 Meter nicht mehr und brach erschöpft im Schnee zusammen. Er konnte später von der Bergrettung nur mehr tot geborgen werden.

Die etwa 40-jährigen Deutschen aus Bamberg waren vom Riemannhaus (2.177 Meter) zur Ingolstädter Hütte aufgebrochen. Bei normalen Bedingungen dauert diese Tour etwa drei Stunden. Im starken Schneetreiben und tiefen Schnee kamen sie nur sehr langsam voran. Rund 500 Meter vor dem Ziel brach einer von ihnen zusammen. Auch ein zweiter konnte nicht mehr weiter. Der Dritte war noch bei guter Verfassung, er konnte einen der Kameraden bis zur Hütte schleppen, den anderen musste er im Schnee zurücklassen.

Gegen 21.00 Uhr trafen die zwei Männer bei der Hütte im Steinernen Meer ein, der Schwächere war aber schon nicht mehr ansprechbar. Das Hüttenpersonal alarmierte sofort die Bergrettung, die sich gleich auf die Suche nach dem dritten Deutschen machte. Dieser wurde bald gefunden, obwohl er schon zugeschneit war. Für den 42-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät, er war bereits tot. Die Bergretter brachten die Leiche noch in der Nacht ins Tal. Einer der Überlebenden wurde am Mittwoch mit starken Erfrierungen ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol