18.09.2007 14:09 |

Durchbruch

Neuer Wirkstoff gegen Vogelgrippe entwickelt

Einen Teilerfolg im Kampf gegen die Vogelgrippe hat der französische Pharmakonzern "Sanofi Pasteur" zu vermelden: Ein neuartiger Stoff wurde entdeckt, der die Immunreaktion bei Menschen anregt. Im Falle einer weltweiten Epidemie könnte das Mittel milliardenfach hergestellt werden.
Bei der neu entdeckten Substanz handelt es sich um ein so genanntes "Adjuvans", einem Stoff, der dem menschlichen Immunsystem hilft, die Krankheit abzuwehren.

Nach Angaben von Sanofi Pasteur wurde die Studie mit dem derzeit grassierenden Vogelgrippe-Virus H5N1 bei 266 Probanden durchgeführt. Der aggressive Erreger ist vor allem für Vögel gefährlich, kann in seltenen Fällen aber auch auf den Menschen überspringen. Experten befürchten, dass H5N1 so mutieren könnte, dass sich Menschen untereinander anstecken und wie 1918 eine Pandemie mit Millionen Toten ausbricht.

Neuer Stoff schützt zu 70 Prozent
Dem Unternehmen zufolge erzeugte der Testimpfstoff, der nur 1,9 Mikrogramm Antigen enthielt, in dem klinischen Versuch bei über 70 Prozent der Teilnehmer einen hohen Schutz vor dem Erreger. Mit dem neuen Adjuvans könne man den Impfstoff sparsam dosieren, die Vorratskapazitäten erhöhen und die Produktionskapazitäten bei einer Pandemie auf Milliarden von Dosen erweitern, teilte Sanofi Pasteur mit. Allerdings ist die Entwicklung noch nicht abgeschlossen.

Bei einer Grippe-Pandemie stehen Impfstoffhersteller vor der Herausforderung, innerhalb kürzester Zeit Milliarden von Dosen produzieren zu müssen. Dies ist jedoch schwierig, weil die Herstellung von Grippe-Antigenen kompliziert ist. Die Firmen verwenden deswegen die Zusatzstoffe. Mit ihnen kann die Menge der Antigene in einem Impfstoff gesenkt werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol