18.09.2007 11:27 |

24 Stunden danach

Auch McRaes einstiger Teamchef abgestürzt

Nur 24 Stunden nach dem tödlichen Helikopter-Absturz von Rallye-Weltmeister Colin McRae ist am Sonntag auch McRaes einstiger Teamchef David Richards mit dem Hubschrauber verunglückt. Der vom 55-jährigen Engländer selbst gesteuerte Helikopter ging nach einem kompletten Systemausfall nahe des Flughafens Stansted zu Boden und kippte dort um. Beide Insassen blieben glücklicher Weise unversehrt, erlitten aber einen Schock.

Richards und dessen Gattin Karen hatten sich auf dem Rückflug vom Formel-1-Grand Prix in Spa-Francorchamps befunden, als Probleme mit dem Antriebssystem auftraten. Es habe plötzlich einen Knall im hinteren Teil des Hubschraubers gegeben und er habe sofort May Day gefunkt, erzählte Richards. "Glücklicherweise habe ich das Gerät noch irgendwie zu Boden gebracht, dort ist es dann umgestürzt. Aber die Rettungsmannschaft war schnell da", so Richards weiter.

Richards leitet als Chef der Firma Prodrive das an der Weltmeisterschaft teilnehmende Subaru-Rallye-Team. Der einstige Formel-1-Teamchef von Benetton - dort war er Ende der 1990er-Jahre u.a. Boss von Gerhard Berger und Alex Wurz - und BAR wird 2008 mit Prodrive als zwölftes Team an der Formel-1-WM teilnehmen.

Richards hatte noch in Belgien ein Tribut an den Schotten Colin McRae gesprochen, dessen Teamchef er gewesen war, als McRae 1995 erster britischer Rallye-Weltmeister geworden war. "Wir sind vor allem wegen Colins Unfall noch am Sonntag von der Rennstrecke in Belgien zurück nach England geflogen", erklärte Richards nach seinem eigenen Crash. Beim Absturz am Samstag waren McRae, dessen fünfjähriger Sohn sowie ein Freund und dessen Kind ums Leben gekommen (Bericht siehe Infobox).

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten