12.09.2007 13:59 |

Mitten auf Straße

Alle 500 Männer eines Ortes müssen strippen

Die Polizei des indischen Ortes Boraj ist fest entschlossen, den Täter zu finden. Auch wenn dafür 500 Männer strippen müssen. Um den Vergewaltiger und Mörder einer Frau zu finden, mussten alle Männer des Dorfes in einer langen Reihe (fast) nackt antreten und sich auf eventuelle Spuren des Verbrechens untersuchen lassen.

Bis auf die Unterhosen mussten sich sämtliche Männer und männliche Jugendliche mitten auf der Straße durch das Dorf ausziehen. Dann schritten die Polizeibeamten die lange Reihe ab und untersuchten jeden Einzelnen auf Kratzspuren oder sonstige Hinweise auf das Verbrechen.

Um den Vorwurf der Ungleichbehandlung abzublocken, untersuchten sich die Polizisten auch gegenseitig – allerdings hinter den Mauern der Polizeistation. Verdächtige Spuren wurden bei keinem der Männer aus dem Ort entdeckt. Opfer des Verbrechens war eine 35-jährige Frau aus Boraj.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol