11.09.2007 14:35 |

Die Bilder der VMAs

Britney floppt, Ex Justin Timberlake räumt ab

Die MTV Video Music Awards 2007 haben einen klaren Gewinner: Justin Timberlake. Mit vier Trophäen, darunter als bester männlicher Künstler des Jahres, war er der große Sieger der Show, die zum ersten Mal in "Sin City" Las Vegas über die Bühne ging. Justins Ex Britney Spears hatte da weniger Glück: Ihr lang erwarteter erster Auftritt vor großem Publikum wurde zum großen Flop. Krone.at hat für dich die besten Bilder des Abends - natürlich inklusive jener von Britneys peinlichem Auftritt!


Britney eröffnete die VMAs
Gewohnt knapp bekleidet mit schwarzem Glitzer-Bikini und kniehohen Stiefeln, doch mit ein paar Kilos zu viel auf den Hüften, stöckelte Britney gleich zu Beginn der Show über die Bühne, um ihren neuen Song „Gimme More“ vorzustellen. Doch ihr Auftritt wurde mit schlechten Noten bedacht: Lustlos und wenig überzeugend sei sie gewesen, so die Kritik für die zweifache Mutter. Klatschkolumnist Perez Hilton geht sogar noch weiter: „Sie hat es echt versaut. Jeder weiß, dass Britney nur Playback macht, aber das liegt daran, dass sie so viel tanzt. Diesmal hat sie sich kaum bewegt. Es war schrecklich. Es tat weh. Es war peinlich."

Während sich Britney - immer wieder unterstützt von mehreren Tänzern - über die Bühne schleppte, sprachen die Blicke aus dem Publikum Bände: Mit irritiertem Ausdruck auf dem Gesicht beobachteten Rapper 50 Cent und Showbiz-Kollegen die Darbietung des gefallenen Popengels. Die Mutter zweier Kinder veröffentlichte ihr letztes Studio-Album 2003, ihr neues Album soll diesen November in die Läden kommen.

Justin als Gewinner des Abends
Was Britney verpatzte, machte ihr Ex-Freund Justin Timberlake gleich mehrfach wieder wett. Mit vier Auszeichnungen, darunter als bester männlicher Künstler des Jahres und für die Regie seines Videos "What Goes Around...Comes Around" war er der große Sieger des Abends. Timberlake konnte auch die Trophäe - den sogenannten "Moon Man", einen silbernen Astronauten auf einem Sockel - in der Kategorie "Quadruple Threat of the Year" entgegennehmen. Damit wurden erstmals die Allround-Verdienste eines Künstlers in den Bereichen Musik, Mode, Schauspiel und Tanz honoriert.

Timberlake übte offene Kritik an dem Musiksender MTV. "Ich fordere MTV dazu auf, mehr Videos zu zeigen!", sagte der große Gewinner des Abends. Keiner wolle so viele Reality-Shows sehen.

Zwei Preise für Rihanna
Rihanna holte sich mit ihrem Hit "Umbrella" gleich zwei Trophäen für "Monster Single of the Year" und den begehrtesten Preis des Abends, für das beste Video. Shakira und Beyoncé wurden für ihre gemeinsame Aufnahme von "Beautiful Liar" für die "Most Earthshattering Collaboration" ausgezeichnet. Fergie gewann den Preis als beste Künstlerin des Jahres, Fall Out Boy wurde zur besten Gruppe gewählt. In der Kategorie "Bester Neuer Künstler" konnten sich die Gym Class Heroes unter anderem gegen Amy Winehouse und Carrie Underwood durchsetzen.

Kanye West ging wieder leer aus
Rapper Kanye West wetterte beim Rausgehen, er werde nie mehr zu der Preisverleihung erscheinen. Der fünffach nominierte Musiker war - wie schon im vergangenen Jahr - leer ausgegangen.

Fetziges neues Format
Den sinkenden Einschaltquoten der vergangenen Jahre setzten die MTV-Macher ein fetzigeres Format entgegen. Die von früher drei auf zwei Stunden gekürzte Show war mit Live-Einblendungen aus Party- Suiten gespickt. Statt auf der großen Bühne zu stehen, rappten und rockten Kanye West, 50 Cent, die Foo Fighters und Justin Timberlake in eigenen Räumen, von ihren Fans umlagert.

Nach Shows in Los Angeles, Miami und New York wurden die Preise erstmals in "Sin City", der "Sünden-Stadt" Las Vegas, verliehen. Es gab aber keine zu heißen Auftritte oder Einblicke, die die Medienkontrollbehörde FCC auf den Plan gerufen hätten.

Prügelei während der Show
Für Aufregung am Rande der Show sorgten Pamela Andersons Ex-Männer: Kid Rock und Tommy Lee lieferten sich eine handfeste Schlägerei. Mehr dazu findest du in der Infobox!

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol