07.09.2007 16:37 |

Papst-Besuch

Mariazell-Pilger auf Bergpfad eingeschneit

Auf dem Pilgerweg nach Mariazell sind am Donnerstag vier ungarische Fußpilger im Bereich der Hohen Veitsch eingeschneit worden. Die vier - ein 45-jähriger Arzt mit Praxis in Voitsberg und seine Kinder im Alter zwischen elf und 21 Jahren - waren im hüfthohen Schnee stecken geblieben und hatten die Orientierung verloren. 16 Leute von Bergrettung und Alpinpolizei konnten die erschöpften und leicht unterkühlten Pilger nach Handypeilung in 1400 Metern Seehöhe aufstöbern und in Sicherheit bringen.

Der Arzt hatte sich von den widrigen Wetterbedingungen nicht aufhalten lassen und war Donnerstag früh um 2.00 Uhr in Begleitung seiner Söhne, 21 und elf Jahre alt, und seiner 19-jährigen Tochter aus Mitterdorf im Mürztal aufgebrochen.

Im dichten Schneefall und bei einer Neuschneelage von bis zu 60 Zentimetern verloren die vier auf dem Weg vom Pretalsattel zur Rotsolalm an der Westflanke der Hohen Veitsch die Orientierung. Als sie die Aussichtslosigkeit weiterzukommen erkannten, versuchten sie, nach ihren hinterlassenen Spuren den Rückweg anzutreten.

Handy-Kontakt mit Ehefrau
Glücklicherweise waren die vier via Handy in Kontakt mit der Ehefrau bzw. Mutter, die mit dem Auto zum geplanten nächsten Quartier auf dem Niederalpl vorausgefahren war.

Als Ehemann und Kinder um 20.00 Uhr noch nicht eingetroffen waren, alarmierte die Frau die Polizei. Mittels Handypeilung konnte der Standort der Gruppe ausgemacht werden. Ein Suchtrupp wurde zusammengestellt und in Marsch gesetzt. Tatsächlich gelang es gegen 23.00 Uhr, die erschöpften und leicht unterkühlten Wallfahrer in einem Wind geschützen Bereich der Fadeneben anzutreffen und sie sicher zur Brunnalm zu geleiten, von wo die dann zu Tal geführt wurden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol