06.09.2007 12:21 |

Enthüllungsbuch

Erster Ehemann muss J.Lo 545.000 Dollar zahlen

Erfolg für Latino-Superstar Jennifer Lopez im Streit um die Veröffentlichung eines Buchs über die Ehe mit ihrem ersten Ehemann: Ojani Noa darf keine negativen und verunglimpfenden Einzelheiten über sie erzählen – und muss ihr einem Schiedsspruch eines kalifornischen Gerichts zufolge auch 545.000 Dollar (400.000 Euro) an seine Ex-Frau zahlen.

Lopez hatte in ihrer Klage geltend gemacht, dass ihr früherer Mann, mit dem die Sängerin/Schauspielerin von Februar 1997 bis Jänner 1998 verheiratet war, gegen eine Abmachung verstoßen habe, wonach er keine privaten Dinge über ihre Beziehung öffentlich machen darf.

Affäre mit ihrem späteren Mann
Der Klageschrift zufolge hat Noa angeboten, gegen die Zahlung von fünf Millionen Dollar (3,7 Millionen Dollar) auf die Veröffentlichung des Buches zu verzichten. Noa schreibt darin, dass Lopez während ihrer Ehe mehrere Affären hatte, unter anderem mit ihrem derzeitigen Ehemann Marc Anthony.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol