05.09.2007 17:58 |

Gefälschtes Geld

200-Euro-Blüten in ganz Österreich in Umlauf

Gezielter "Blütenzauber" im kühlen Spätsommer: Seit dem Wochenende tauchen in Tankstellen vom Neusiedler See bis zum Bodensee beinahe stündlich neue gefälschte 200-Euro-Scheine auf! Die Falsifikate sind täuschend echt und dürften im Massendruck in geheimen Werkstätten in Osteuropa fabriziert worden sein.

Die Masche der Täter steht dabei der Qualität ihrer Blüten um nichts nach: Seit dem 1. September bringt eine Profibande aus dem Osten falsche 200-Euro-Scheine in Umlauf. "Die ausgefuchsten Täter suchen sich Tankstellen aus, an denen viel los ist, und bezahlen kleine Einkäufe mit großen Scheinen. In der Hitze des Gefechtes merken die Opfer nicht, dass ihnen wertloses Papier untergejubelt wurde", so eine Ermittlerin.

Der derzeit einzige Anhaltspunkt: Das Überwachungsfoto einer ÖMV-Tankstelle in Wilfersdorf (Steiermark) vom 3. September: Der Verdächtige - laut der Verkäuferin ein Rumäne oder Bulgare - schlenderte zunächst mit einem Fünf-Liter-Kanister zu einer Zapfsäule, steckte im Shop eine Flasche Gin und Zigaretten ein und zückte dann an der Kasse einen falschen 200er, den die Angestellte trotz Lesegerät ohne Überprüfung annahm.

Am Nachmittag schrillten in den Banken dann die Alarmglocken: Binnen kürzester Zeit waren vier Blüten aufgetaucht. Und in dieser Tonart ging es von Graz über Salzburg und Tirol sowie in einer zweiten Spur bis nach Wien-Simmering munter weiter. "Wir nehmen an, dass die Geldfälscherbande zugleich in mehreren Autos unterwegs ist", warnt eine Polizistin.

von Florian Hitz, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol