05.09.2007 12:35 |

Von Resten gelebt

Sarah Wiener: "Ich lebte früher von Sozialhilfe"

Heute hat Star-Köchin Sarah Wiener ziemlich gut lachen, doch die gebürtige Östereicherin hat nicht immer mit Filets und Austern gekocht: "Ich war früher Sozialhilfe-Empfängerin, habe von Resten gelebt", sagte die 45-jährige Restaurantbesitzerin laut "Bild"-Zeitung.

Nachdem sie vor 21 Jahren ihren Sohn bekommen habe, habe sie keinen festen Job gehabt und keinen Kindergartenplatz erhalten. Sie habe dadurch gelernt, ihr Essen in verschiedenen Variationen zu verwenden. "Statt sinnlos wegzuwerfen, brauche ich Lebensmittel komplett auf", betonte Wiener.

„Ich verdiene nicht viel“
Trotz ihrer Prominenz als Fernseh-Köchin und Eigentümerin von drei Restaurants in Berlin kann sich die gebürtige Österreicherin nach eigenen Angaben aber noch nicht ihren Traum vom Bio-Bauernhof erfüllen: "Ich habe alles mit Krediten aufgebaut, verdiene mit den Restaurants nicht viel", wird sie in der Zeitung zitiert. Sie setze lieber auf hochwertige Produkte als auf ihren Gewinn. "Mir ist es halt wichtiger, eine Idee zu verfolgen." Der Erfolg gibt ihr recht.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol