04.09.2007 12:46 |

Von wegen bedroht

Fingierter Raub eines Verzweifelten aufgeflogen

Sein persönliches Finanzdesaster hat einen Wiener Schmuckvertreter auf die Idee gebracht, am Montagnachmittag im Waldviertel einen Raubüberfall vorzutäuschen. Er stoppte eine Autofahrerin und gab sich als „Ausgeraubter“ aus. Sein Plan hatte allerdings große Lücken – nach ein paar hartnäckigen Fragen der Polizei gab er den Schwindel zu.

Der Wiener hat eine Autofahrerin angehalten und ihr erklärt, am Parkplatz des Industrieparks in Gmünd von einem Unbekannten mit einer Pistole bedroht und gezwungen worden zu sein, in einen nahen Wald zu fahren.

Dort hätte in einem Fahrzeug ein Komplize gewartet. Die Täter hätten ihm sein Bargeld in der Höhe von 1.400 Euro, das Navigationsgerät, den Autoschlüssel, das Handy und die Aktentasche abgenommen. Aber sein Plan war alles andere als durchdacht: Die Kriminalisten stellten das angeblich gestohlene Geld bei dem Mann sicher. Nach ein paar hartnäckigen Fragen der Beamten gab er den Schwindel zu.

Firmengelder abgezweigt
Zum Motiv führte der Wiener aus, dass er in den vergangenen Monaten Firmengelder verbraucht habe. Nun hätte er die Monatsabrechnung vorlegen sollen, wobei die Fehlbeträge entdeckt worden wären. Der Mann wurde angezeigt, das Geld wurde seinem Arbeitgeber aushändigt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol