03.09.2007 15:32 |

Jetzt tut sie Gutes

Paris Hilton am "Gipfel der Menschenfreunde"

Paris Hilton posiert mit neuer Kurzhaarfrisur auf roten Teppichen, Goldie Hawn schwärmt von spanischen Partys und Soul-Sängerin Chaka Khan scherzt in gutem Deutsch: Prominente und Vertreter internationaler Wohltätigkeitsorganisationen haben sich am Wochenende auf Mallorca zu einem "Philantrophic Summit" (Gipfel der Menschenfreunde) getroffen, um Projekte zugunsten von Kindern und Familien in Not zu unterstützen. Höhepunkt war am Samstagabend eine von der US-Schauspielerin Eva Longoria ("Desperate Housewives") moderierte Gala, bei der fünf internationale Organisationen die mit insgesamt 1,25 Millionen Euro dotierten "Philantrophic Awards" bekamen.

Oscar-Preisträgerin Goldie Hawn nahm bei der Gala die Auszeichnung für ihre Stiftung entgegen, die mit Wissenschaftern Konzepte erarbeitet, die Gesundheit und Lernfähigkeit von Kindern fördern. Paris Hilton übergab im langen hellen Kleid den Preis an ASPANOB, eine Organisation, die sich auf den Balearen für krebskranke Kinder und deren Familien einsetzt. Eine Trophäe und 250.000 Euro gingen auch an Spread the Net, eine Initiative, die in Afrika im Kampf gegen Malaria Moskitonetze verteilt. Preisträger Keep A Child Alive kümmert sich um aidskranke Kinder und Aids-Waisen in Afrika südlich der Sahara. Millennium Promise unterstützt das UN-Ziel, die extreme Armut abzuschaffen, mit Projekten in afrikanischen Dörfern.

Mit Spaß Gutes tun
Wirtschaft, Prominente und Wohltätigkeitsorganisationen zusammenzubringen, um mit Vergnügen Gutes zu tun - das ist das Ziel von "Playing for Good", dem Veranstalter des dreitägigen Treffens an der Südwestküste Mallorcas.

Die Prominenten kamen vor allem aus den USA und verlangten kein Geld für ihr Erscheinen. Musiker John Legend setzte sich bei der Poolparty ans Klavier, Schauspieler Terrence Howard amüsierte sich bei einer Strand-Club-Party. Sängerin und Schlagzeugerin Sheila E. stellte ihre Stiftung vor, die Musik- und Kunsttherapie für misshandelte und verlassene Kinder fördert. Chaka Kahn berichtete von ihrer Arbeit für autistische Kinder und "Nanny" Fran Drescher von ihrem Einsatz gegen Gebärmutterkrebs.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol