Mi, 15. August 2018

Wie bescheiden

29.08.2007 14:07

Räuber in den USA wollte genau vier Dollar

Ein mit einem Messer bewaffneter Räuber wusste genau, was er wollte - vier Dollar. Die von seinem Opfer angebotenen zehn Dollar lehnte er ab und wartete stattdessen sogar, bis der junge Mann das Geld in einer Pizzeria gewechselt hatte.

Dann rannte er mit den vier Dollars davon, wenige Straßen weiter wurde er von der Polizei festgenommen, wie die Behörden in Greenburgh am Dienstag mitteilten.

"Das ist sehr merkwürdiger Fall", sagte Polizeihauptmann Joseph DeCarlo, "aber es ist ein Raubüberfall." Warum der Dieb nur vier Dollar wollte, konnte auch er nicht sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.