Tägliches Stauchaos

Neue Allianz im Kampf gegen Pendlerprobleme

„Linz hat in puncto Pendlerprobleme viel verschlafen“, sagt Max Oberleitner, ÖAAB-Bezirksobmann von Perg, der mit seinen Kollegen aus Freistadt, Urfahr-Umgebung und Rohrbach eine gemeinsame Front gegen Linz bildet. Die neue Stau-Allianz will Mitte September einen Forderungskatalog an die Stadt übergeben.

„Linz nimmt durch die täglich rund 40.000 Pendler aus dem Mühlviertel rund 30 Millionen Euro an Kommunalsteuer ein. Da muss etwas zurückfließen“, sagt Oberleitner. „Bislang hat die Stadt im Kampf gegen die Staus viel verschlafen.“ Weshalb er mit Norbert Kapeller (Obmann Freistadt), Michael Hammer (Urfahr-Umgebung) und Wilfried Kellermann (Rohrbach) ein Forderungspaket an die Stadträte Klaus Luger und Jürgen Himmelbauer übergeben will. In dem u. a. der Westring, mehr Park & Ride-Parkpläze (etwa am Truppenübungsplatz in Treffling) sowie ein Halteverbot in der Rudolfstraße zugunsten einer zweiten Fahrspur gefordert werden.

Wobei Luger zumindest der letzten Forderung eine Absage erteilt. „Ich ruiniere nicht die letzten Geschäfte in der Rudolfstraße. Zudem sollten Lösungen außerhalb der Stadt gefunden werden.“

Auch der A 7-Anschluss in Auhof wird gefordert. Doch da ist die Finanzierung der Zufahrtsstraße offen  da weiter ungeklärt ist, wo die Landesstraße endet und die Autobahn beginnt…

 

 

 

Foto: Chris Koller

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol