Mi, 20. Juni 2018

Schmusebärchen

20.09.2007 17:35

So liebevoll kümmert sich Yang Yang um ihr Baby

Der Tiergarten Schönbrunn hat ein neues Video des kleinen Panda-Bären und seiner Mutter veröffentlicht (siehe oben). Mama Yang Yang hegt und pflegt dabei ihr kleines Baby in der extra für die beiden angelegten Innenanlage des Geheges. Der kleine Bär hat rosige Haut, verfügt aber bereits über die charakteristische Fellzeichnung eines Pandas.

Das Panda-Baby ist wohlauf und entwickelt sich gut. "Mittlerweile ist das schwarz-weiße Fell deutlich zu erkennen. Auch die Ohren haben sich schon schwarz verfärbt. Das Tierbaby ist etwa 30 Zentimeter groß und 400 bis 500 Gramm schwer", erzählte Tierpflegerin Eveline Dungl.

Neueste Fotos siehe Infobox!

Baby erst in drei Monaten live zu sehen
Noch mindestens drei Monate müssen sich die Besucher laut Dungl gedulden, bis sie einen Blick auf den kleinen Bären erhaschen können. So lange werden Mutter und Kind noch außerhalb des Besucherbereiches bleiben, denn die Pfleger möchten das Tierbaby von Störungen fernhalten.

Video von Eveline Dungl / Tiergarten Schönbrunn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.