04.06.2003 11:44 |

Ein Bastler warnt

"Cruise Missiles kann man selber bauen"

Ein australischer Bastler warnt davor, dass Terroristen auch mit herkömmlichen Elektroteilen eine Cruise Missile mit einem Sprengsatz von 10 Kilogramm bauen können. Weil ihm niemand glaubt, will er seinen Plan jetzt in die Tat umsetzten.
Bruce Simpson ist derzeit ein bei den Medien gefragter Mann: Der Bastler, der in Australien für seine Turbinen-getriebenen Fahrzeuge schon lange einen hohen Bekanntheitsgrad hat, kündigte vor kurzem an, dass auch das Fertigen einer Cruise Missile mit einfachen Elektro-Teilen möglich ist.
 
"Auch Terroristen können so eine Rakete ganz leicht bauen!", erklärt Simpson auf seiner Website. Sein Ziel sei es aber nicht eine Bauanleitung für Marschflugkörper gewalttätigen Terroristen zur Verfügung zu stellen, sondern aufzuklären, dass wir alle uns auch auf diese Art Bedrohung einstellen müssen.
 
"Ich werde die Rakete bauen, in meiner Garage!"
So eine Rakete, beschreibt der Bastler, wird vom Radar nur schwer erfasst, weil sie so tief fliegt, außerdem erreicht sie eine Geschwindigkeit von bis zu 600 km/h. Ein herkömmlicher 10kg-Sprengsatz würde ja nicht viel anrichten, kontern die Kritiker, aber hier verweist Simpson auf die Möglichkeit biologischer Kampfstoffe, wie Anthrax oder Giftgas, die selbst in geringen Dosen verheerende Wirkung hätten.
 
Damit es den Terroristen nicht zu einfach gemacht wird, will er den Bauplan natürlich nicht veröffentlichen. "Mein Ziel ist es, ein Bewusstsein in der Bevölkerung zu verankern, denn es kann und wird vielleicht passieren, und dann sollten wir darauf vorbereitet sein!"
Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol