Mo, 23. Juli 2018

Elf Prozent weniger

20.08.2007 18:41

Immer weniger Österreicher heiratswillig

Vielleicht liegt es daran, dass viele Paare das "magische" Datum 7. 7. 2007 abwarten wollten: Mit exakt 15.384 Eheschließungen von Jänner bis Juni 2007 war diese Zahl um 11,2 Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum.

2006 hatten im ersten Halbjahr noch 17.324 Paare den Bund fürs Leben geschlossen. Damit setzt sich der in Österreich seit 2005 beobachtbare Trend zu sinkenden Heiratszahlen fort, teilte die Statistik Austria in einer Aussendung am Montag mit.

Am stärksten war der Rückgang bei den Trauungen mit minus 24,2 Prozent im Burgenland. Es folgten Wien (-13,1), Kärnten (-12,8), Tirol (-12,3) und Niederösterreich (-11,5). Ein Sinken der Eheschließungen meldeten auch die Standesämter in den restlichen Bundesländern, dort liegen die Werte jedoch unter dem Durchschnitt: Mit minus 9,6 Prozent blieb die Steiermark unter der Zehn-Prozent-Marke, ebenso wie Oberösterreich (-8,9), Salzburg (-8,3) und Vorarlberg. Im westlichsten Teil des Landes schien die Heiratslust mit nur 1,8 Prozent Rückgang noch am größten zu sein.

Der diesjährige Minuswert von rund elf Prozent ist der dritthöchste seit den 1970er Jahren. Lediglich im ersten Halbjahr 1988 sowie im Vergleichszeitraum 2001 war mit 39,7 bzw. 12,3 Prozent ein stärkeres Sinken der Neuvermählungen verzeichnet worden.

Foto: Martin A. Jöchl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.