Mo, 24. September 2018

Tennie drehte durch

18.08.2007 21:09

8 Schüsse auf Amokfahrer (15)

Wie ein Irrer raste ein erst 15-jähriger Bursch mit Papas Auto quer durch Linz, durchbrach Straßensperren und lief nach mehreren Unfällen und acht Schüssen zu Fuß weiter. Er schrie „Nimma schießen“, weinte und lachte in Panik, blieb aber nicht stehen. Er konnte von den Verfolgern gestellt werden.

5 Tage, nachdem in Linz ein Amokfahrer aus Freistadt (59) erst mit 15 Kugeln gestoppt werden konnte, wiederholte sich der Wahnsinn. Diesmal war der Fahrer erst 15! Christian H. hatte seinem Papa mit „Ich will mir was aus dem Auto holen“, die Schlüssel für das alte Opel Cabrio herausgelockt, war aus Langeweile davongefahren und hatte im Franckviertel einen Unfall gebaut. Als er Polizei sah, gab er Gas, durchbrach eine Sperre in der Gruberstraße, bog rechts in die Untere Donaulände und Hafenstraße ein. Mit Tempo 100 zwang er Lenker zum Ausweichen, rammte mehrere Pkw. Als er Schüsse ignorierte, feuerte Oberstleutnant Christian Moser zweimal auf die Reifen, verfehlte aber das Ziel. Das Auto prallte gegen den Randstein. Ein Pneu platzte.

Christian lief weg, weitere Schüsse gellten. Dann schnitt ihm ein Funkwagen den Weg ab. Moser war dem Buben nachgelaufen, erwischte ihn von hinten. „Wir dachten an einen Gewalttäter“, sagt Moser. Nach 14 Stunden Haft durfte der Salzburger, der mit seinem Papa auf Besuch in Linz war, wieder heim.

 

 

 

Foto: Markus Schütz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.