Di, 17. Juli 2018

In letzter Sekunde

18.08.2007 12:55

Mann rettet betrunkene Tirolerin aus Fluss

Zu einer beherzten Rettungsaktion ist es in der Nacht auf Samstag in Zell am See im Pinzgau gekommen: Eine 19-jährige, alkoholisierte Frau aus Lienz war gegen 3.00 Uhr in den Schmittenbach gestürzt und 30 Meter abgetrieben. Ein Anrainer hörte die Hilfeschreie und zog die Verunglückte aus dem Wasser.

Die 19-Jährige war alleine unterwegs gewesen. Im Bereich des Steges "Färbermühle" fiel sie über eine Böschung in den Bach und wurde mitgerissen.

Die Frau hatte Glück im Unglück: Es gelang ihr schließlich doch noch, sich am Uferrand festzuhalten. Ihre Kraft reichte aber nicht mehr, um sich hochzustemmen und dem tödlichen Wasser zu entfliehen. Sie schrie um ihr Leben. Der 32-jährige Einheimische wurde auf die Schreie aufmerksam, rannte zum Bach und rettete die durchnässte und unterkühlte Frau aus dem Wasser. Die junge Frau wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Ein Alkohol-Test ergab zweieinhalb Stunden nach dem Unfall 0,66 Promille.

Symbolbild: Florian Hitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.