So, 24. Juni 2018

Kadaver auf Straße

18.08.2007 17:25

Lkw kippt um: Fahrer tot, Fahrbahn blockiert

Überhöhte Geschwindigkeit in einer Linkskurve und eine regennasse Fahrbahn dürften in der Nacht auf Samstag die Ursachen für einen Verkehrsunfall auf der Wiener Südosttangente (A23) im Bereich Favoriten gewesen sein. Ein Lkw-Lenker hat mit seinem Fahrzeug bei der gesperrten Abfahrt Simmering die Fahrbahnteiler durchbrochen und ist auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei rammte der Lastwagen einen entgegenkommenden Klein-Lkw. Bei dem Unglück starb der Unfallverursacher, der zweite Lenker erlitt mittelschwere Verletzungen.

Der Lkw stammte von der Tierkörperverwertung im niederösterreichischen Tulln und hatte mehrere Tonnen Schlachtabfälle und Tierkadaver geladen. Das Schwerfahrzeug kippte um und lag quer über die Fahrbahn. Der 27-jährige Lenker aus Niederösterreich wurde aus dem Führerhaus geschleudert und getötet. Der 57-jährige Mann am Steuer des Klein-Lkw wurde mit Frakturen, Prellungen, Abschürfungen und einer Gehirnerschütterung ins Spital gebracht. "Seine Verletzungen stellten sich als nicht so schwer wie zunächst vermutet heraus", berichtete Oberstleutnant Wolfgang Landau von der Landesverkehrsabteilung.

Tierkadaver auf Fahrbahn
Ganze tote Tiere und Teile von Schweinen, Rindern, Schafen und Hühnern landeten auf der A23. Die Feuerwehr rückte mit rund 100 Mann aus. Mit Radladern wurden die Kadaver abtransportiert. Zum Teil mussten die Einsatzkräfte beim Umladen selbst Hand anlegen. Nach Angaben eines Veterinärs handelte es sich um nicht infektiöse Schlachtabfälle. Die Fahrbahn wurde trotzdem dekontaminiert.

Im Zuge der Aufräumarbeiten war die A23 in Richtung Süden von 20.45 Uhr bis 1.50 Uhr gesperrt. In Richtung Norden mussten zeitweise zwei Fahrstreifen blockiert werden. Laut Landau war der Einsatz Samstagmittag noch nicht beendet. "Die Leitschiene muss erneuert werden, ebenso die durch den Unfall demolierten Sichtschutzwände." Umfangreichere Staus sind ausgeblieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.