Mo, 18. Juni 2018

Messerstecherei

16.08.2007 08:00

Mopedlenker sticht Autofahrer nieder

Mit einem Messerstich ist in der Nacht auf Mittwoch eine Auseinandersetzung zwischen einem Auto- und einem Mopedfahrer in Wien-Brigittenau zu Ende gegangen. Nach Angaben eines Ermittlers des Kriminalkommissariats Zentrum Ost hielt der Fahrer des Mercedes gegen 2.30 Uhr vor einem Lokal in der Trautenfelsgasse. Ein Mopedfahrer blieb neben dem Wagen stehen, öffnete die Tür und verpasste dem Lenker einen Faustschlag.

Der Autofahrer und sein 25-jähriger Kompagnon stiegen aus, es kam zu einer Rauferei. Im Zuge der Auseinandersetzung zog der Mopedlenker ein Messer und rammte es dem Beifahrer in die linke Brustseite. Dieser wurde schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr ins Spital gebracht.

Der Zweiradfahrer flüchtete. Die Exekutive geht davon aus, dass er sich von dem Pkw behindert gefühlt hat. Der Lenker des Wagens gab in einer ersten Einvernahme an, seinen Widersacher zunächst nicht bemerkt zu haben.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.