Mi, 20. Juni 2018

"Essen oder nicht?"

14.08.2007 10:14

Fettleibigkeit beginnt im Gehirn

Starkes Übergewicht und Fettleibigkeit beginnen nach Einschätzung des Kölner Forschers und diesjährigen Leibniz-Preisträgers Professor Jens Claus Brüning im Gehirn. "Bei 95 Prozent der übergewichtigen Menschen bekommt das Gehirn nicht das Signal, dass genug Energie vorhanden ist und keine weitere Nahrungsaufnahme nötig ist."

Ob der Mensch Nahrung zu sich nimmt oder nicht, hänge maßgeblich vom Hormon Leptin ab, welches von Fettzellen freigesetzt wird und über den Blutkreislauf ins Gehirn gelangt, so der Internist vom Institut für Genetik der Kölner Universität in Köln. Im Gehirn werde schließlich die Frage ausgelöst: "Nahrungsaufnahme ja oder nein?"

In Versuchen mit Mäusen habe Brüning nun aber nachweisen können, "dass unter vielen Milliarden von Zellen im Hypothalamus - einer Region am Boden des Gehirns - nur wenige einen Leptin-Rezeptor tragen. Nur diese Zellen mit Rezeptor können aber auf die Signale vom Gehirn ansprechen, dass eben keine Nahrungsaufnahme mehr nötig ist."

"Wir müssen nun herausfinden, was in den Nervenzellen schiefläuft, dass sie nicht auf das Leptin-Hormon ansprechen". Möglicherweise liege bei übergewichtigen Menschen eine Resistenz gegen das Hormon Leptin vor - das Wort ist vom griechischen "leptos" (schlank) abgeleitet.

Neben der biologisch-molekularen Ebene spielten auch weitere Faktoren bei übermäßigem Essen und Fettleibigkeit eine Rolle, die stärker unter die Lupe genommen werden sollten. "Das Thema Nahrungsaufnahme ist ein äußerst komplexes Geschehen, bei dem auch geklärt sein muss, wie äußerliche Reize, Genussaspekte oder Stimmungen hineinspielen", betonte der 41-Jährige.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.