Fr, 22. Juni 2018

"Nachwuchsdiebe"

11.08.2007 20:42

Spritztour mit Linienbus

Zwei 14 und 15 Jahre alte Burschen aus Jenbach in Tirol haben in der Nacht auf Samstag mit dem Diebstahl eines Linienbusses für Aufregung gesorgt und gleichzeitig einer Serie von Delikten einen Höhepunkt gesetzt. Das amtsbekannte Duo hatte schon Fahrräder und Mopeds gestohlen und mehrere Autos geknackt. Der „ausgewachsene“ Linienbus mit 54 Sitzen war die Krönung ihrer vorerst beendeten Laufbahn als Nachwuchskriminelle.

Die beiden Burschen sitzen seit Samstagfrüh in Untersuchungshaft. Ein letztes „Kunststück“ konnten sie sich leisten, bevor die Handschellen klickten: Den beiden Teenagern war es gegen 2.30 Uhr tatsächlich gelungen, einen Bus der Zillertaler Verkehrsbetriebe in Gang zu setzen. Sie drehten einige Runden Richtung Wiesing und wechselten einander brüderlich beim Lenken des Fahrzeugs ab.

Bei den zahlreichen Umkehr- und Abbiegevorgängen machte sich jedoch die mangelnde praktische Erfahrung im Lenken eines Busses bemerkbar: Sie prallten gegen Einfahrten, Straßenböschungen, Verkehrsschilder und Leitschienen. Den arg in Mitleidenschaft geratenen Bus stellten sie nach ihrer „Spritztour“ wieder ordnungsgemäß am Parkplatz der Zillertaler Verkehrsbetriebe ab. Der Schaden: über 20.000 Euro!

Die beiden Jugendlichen waren bereits amtsbekannt. Sie wurden in der Vergangenheit mehrmals wegen Fahrrad- und Mopeddiebstählen, unbefugter Inbetriebnahme von Fahrzeugen und noch ein paar „kleinerer“ Diebstähle überführt. Der durch ihre Delikte verursachte Gesamtschaden beträgt etwa 35.000 Euro.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.